Das verflixte CO2-Problem.

Jahrzehntelang – nein: jahrhundertelang hatte man Kohlendioxid nicht als Problem wahrgenommen, oder nur dann, wenn es in Bier und Champagner nicht mehr in ausreichender Menge vorhanden war: das Getränk schmeckt dann schal.

Mittlerweile hat sich die Sichtweise aber geändert. Man hat erkannt, dass der Anstieg der CO2-Gehalte in der Erdatmosphäre zwar langsam, aber scheinbar unaufhaltsam erfolgt und wohl auch einige unerwünschte Nebenwirkungen haben wird.

Eine ziemlich neutrale Zusammenfassung hierzu habe ich (wieder mal) in der FAZ gefunden. (NB: die dort genannten Zahlen erscheinen mir plausibel, aber ich habe sie nicht auf Richtigkeit überprüft).

Der in diesem Artikel gewählte Begriff der „historischen Klimaschuld“ der Industriestaaten verdient jedoch eine Einordnung, die sich der geneigte Leser bitte beim Betrachten der Grafik „CO2-Ausstoß aktuell“ selbst erarbeiten möchte.

Screenshot der FAZ-Grafik – Original siehe https://www.faz.net/-iu4-a5spk

Ich finde es jedenfalls gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Werte schon sehr eigenartig, mit welcher religiösen Inbrunst die EU und insbesondere Deutschland den missionarischen Kampf gegen die CO2-Emission aufnimmt: bei einem bundesdeutschen Weltanteil von 1,8% des CO2-Ausstoßes (China: 30,3%, USA: 13,4%, usw.) wird selbst eine vollständige Dekarbonisierung Deutschlands im globalen Maßstab unbemerkt bleiben, soweit es die Entwicklung des Kohlenstoffdioxidgehaltes in der Atmosphäre betrifft.

Nicht unbemerkt bleiben werden jedoch die wirtschaftlichen und sozialen Verwerfungen, die damit einhergehend drohen.

Aber das ist ja auch nur meine persönliche und unbedeutende Meinung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.