Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt – Golem.de

Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist. — Weiterlesen http://www.golem.de/news/silence-s04-guenstiges-elektroauto-mit-herausnehmbaren-akku-vorgestellt-2110-160547.html Ich könnte mir vorstellen, dass dies ein sinnvoller Ansatz für eAutos ist ... den ja die Zweiradindustrie ebenfalls schon beschreitet. Vgl. auch meinen Beitrag vom 03. Oktober 2021.

Wie gefährlich sind die Nürnberger Elektro-Busse?

Wie gefährlich sind die Nürnberger Elektro-Busse? - Nürnberg, Nürnberg | Nordbayern — Weiterlesen http://www.nordbayern.de/wie-gefahrlich-sind-die-nurnberger-elektro-busse-1.11449800 Das ist wohl eine Grundsatzfrage, an der sich der Fortgang der eMobility entscheiden kann ... in Stuttgart fuhren keine MAN, sondern Mercedes-Busse, aber die verwendete Technik ist ja doch ähnlich ...

Daimler benennt eine Richtung

Klare Worte vom Daimler-Truckchef: …Batterie und Brennstoffzelle. Die Batterie-Technologie ist inzwischen serienreif, und batterieelektrische Lastwagen und Busse sind auf unseren Straßen schon Tag für Tag im Einsatz. Die wasserstoffbasierte Brennstoffzelle wird die Serienreife in den nächsten Jahren erreichen. Beide Technologien sind lokal komplett CO2-neutral und ergänzen sich bestens – aus zwei Gründen: Erstens wegen der …

Klartext zur Automobilen Zukunft

Die Umstellung auf E-Mobilität bedeutet nicht, dass man überall hinfahren kann, viele Metropolen planen ein Einfahrverbot für Privatautos. Eine Mehrheit ist bereit, den Wagen stehen zu lassen – wenn die Alternativen stimmen. Spanien hat angekündigt, dass ab 2050 auch der Bestand der dann noch existierenden Verbrenner nicht mehr auf öffentlichen Straßen fahren dürfen wird. Hmm. …

Brandversuche mit E-Autos im Tunnel mit gemischtem Ergebnis | heise online

Für Elektro-Pkw sehen österreichische Materialforscher kein besonderes Risiko in Straßentunneln, E-Nutzfahrzeuge sehen sie allerdings kritisch. — Weiterlesen http://www.heise.de/news/Brandversuche-mit-E-Autos-im-Tunnel-mit-gemischtem-Ergebnis-6215181.html Interessant, insbesondere die Angaben zu den thermischen Brandlasten, die im Bereich 5 bis 10 MW liegen ...

Antriebe der Zukunft … ein paar Gedanken dazu

tl'dr: während in der Nutzfahrzeugindustrie das Rennen um die geeignete Antriebstechnologie noch ziemlich offen erscheint, sind führende Zweiradhersteller schon weiter. Gerade die PKW-Industrie jedoch verspielt aufgrund mangelnder Standardisierung ihre Zukunft. Aber vielleicht wird ja künftig weniger der Verkauf von Fahrzeugen wichtig sein, sondern vielmehr das Angebot von "Mobilität als Dienstleistung".

Piaggio, KTM, Honda and Yamaha set up swappable batteries consortium | Reuters

Italian scooter maker Piaggio said on Monday it had set up a consortium with Honda Motor Co. (7267.T), KTM AG and Yamaha Motor Co. (7272.T) to encourage the use of swappable batteries for electric motorcycles and light electric vehicles. — Weiterlesen http://www.reuters.com/business/autos-transportation/piaggio-ktm-honda-yamaha-set-up-swappable-batteries-consortium-2021-09-06/ Letzthin hatte ich schon über NIO und ihr "PowerSwap"-Konzept berichtet ... die Zweiradindustrie …

Fundsache

Fundsache. Trifft aber meine früheren Einschätzungen...