Bahn mit Brennstoffzelle: Zug um Zug mit Wasserstoff

Zwischen Wiesbaden und Frankfurt wird die erste Bahn mit Brennstoffzelle erprobt. Von außen betrachtet, schnurrt sie flüsterleise vor... — Weiterlesen http://www.faz.net/aktuell/technik-motor/motor/bahn-mit-brennstoffzelle-zug-um-zug-mit-wasserstoff-15555302.html

Wow – hier steht die Zukunft!

Dieses Auto kannte ich bislang nur aus Presseveröffentlichungen. Und jetzt steht die Zukunft tatsächlich in Schwabach auf der Straße! Angeblich gibt es in Nürnberg sogar eine Wasserstofftankstelle. Der Wagen kostet laut Aushang im Leasing 450 € monatlich bei 36 Monaten Laufzeit, 60.000 km Laufleistung und einer Sonderzahlung von 11.000 €. Ob es tatsächlich schon Kunden …

In Großbritannien sollen ab 2040 keine Diesellokomotiven mehr fahren dürfen …

… schreibt zumindest DieselNet: UK to “phase out” diesel locomotives by 2040 UK’s new Minister of State for Transport, Jo Johnson, made a speech on a Greener Railway, proposing to “phase out” all British diesel locomotives by 2040. “I would like to see us take all diesel-only trains off the track by 2040. If that …

Netflix und VW – das werden wohl keine Freunde mehr.

Vor wenigen Tagen bin ich auf eine neue Dokumentarserie aufmerksam geworden: "Dirty Money", eine Netflix-Eigenproduktion. Die erste Folge beschäftigt sich mit dem durch die Machenschaften von VW ausgelösten Diesel-Skandal. Man mag von der filmischen Umsetzung halten, was man will - ich finde es durchaus gelungen und bin erstaunt, mit welcher Tiefe und Detailverliebtheit hier ein …

Broder: Das E-Auto ist ein einziger großer Denkfehler – WELT

Der ja durchaus nicht unumstrittene, aber oft doch lesenswerte Henryk Broder beschäftigt sich in diesem lesenswerten Text mit der Elektromobilität ... und kommt auf eine ähnliche Einschätzung wie ich ...

Prof. F. Indra und seine Meinung zur Elektromobilität – danke!

Parteien und Medien trommeln für die E-Mobilität, der Verbrennungsmotor wird als obsolete Dreckschleuder dargestellt: Die selbsternannten Eliten können den Aufbruch in die schöne neue Zeit kaum erwarten. Doch der Kunde verweigert sich beharrlich: Die Verkaufszahlen liegen weltweit auf einem geradezu peinlich niedrigem Niveau. Und zwar mit guten Gründen, wie Professor Fritz Indra aus Wien argumentiert. …