Grant Imahara ist tot.

Am 13. Juli 2020 ist Grant Imahara mit nur 49 Jahren an den Folgen eines Aneurysmas gestorben – das hat mich sehr getroffen.

Schon vor vielen Jahren habe ich fasziniert alle seinerzeit bei DMAX ausgestrahlten Folgen der „Mythbusters“ verfolgt, in deren Team er seit der dritten Staffel eine tragende Rolle spielte. Seine Roboter-Ideen waren spektakulär, und die „Mythbusters“ sind – beim aller amerikanischen Vorliebe für Waffen und Sprengstoff – für Kinder gleichermaßen wie für Ingenieure spannend, unterhaltsam und lehrreich.

Nach dem Ende der „Mythbusters“ war Grant Imahara zuletzt in der der Netflix-Produktion „White Rabbit Project“ zu sehen – auch absolut sehenswert.

Bei Youtube gibt es zu den „Mythbusters“ einiges zu finden.

Schade. Ich werde ihn vermissen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.