Kritik an deutscher Sprache: Sprachwissen durch die Sesamstraße

Vor fünfzig Jahren gab es hier erstmals die „Sesamstraße“. Das richtige Deutsch, das man dort lernen konnte, ist heute Mangelware. — Weiterlesen http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kritik-an-deutscher-sprache-sprachwissen-durch-die-sesamstrasse-17278752.html Oh, an die Anfänge in den 1970ern kann ich mich erinnern ... als Kind habe ich die Sesamstrasse geliebt, insbesondere das Krümelmonster. Und ja, damals wurde präziser (oder: altmodischer?) gesprochen als heute. …

LEXUS – die „besseren Toyotas“

Zum Aufstieg der Marke "Lexus" findet sich bei "heise Autos" ein schöner Artikel. Toyota hat seinerzeit eindrucksvoll gezeigt, wie man den Aufstieg in die Luxusklasse generalstabsmäßig plant und vollzieht ("Toyota steht für qualitativ hochwertiges Mittelmaß, doch die dicken Margen sind mit Luxusautos zu machen"). In den USA und Asien hat Lexus die damaligen Platzhirsche (vornehmlich …

Ein unaufgeregter Artikel …

... zur Verwendbarkeit von Elektroautos, insbesondere im Winter. Interessant insbesondere die Anmerkung zur üblichen Richtung von Technologiewechseln (die in diesem Falle durchbrochen wird und so die Akzeptanz verringert). heise.de/-4668513

Jens Spahn und die Millionen

Vorab: ich halte das Nachrichtenportal "t-online.de" eigentlich nicht unbedingt für eine sehr seriöse Informationsquelle, nachdem die Deutsche Telekom ihre Seite im Jahr 2015 an das Medienunternehmen Ströer verkauft hat. Umso erstaunter war ich, dort heute einen sehr interessanten Artikel über die vielfältigen Umtriebe des aktuellen Gesundheitsministers Jens Spahn vorzufinden. Dieser Artikel fasst einige Merkwürdigkeiten zusammen, …

Datenschutz kostet Menschenleben

Deutschland hat scharfen Datenschutz in der Corona-Krise aus Sicht des Philosophen Julian Nida-Rümelin mit vielen Menschenleben bezahlt. Die Entscheidung, die Corona-App freiwillig zu machen und nicht verpflichtend, sei falsch gewesen. „Manche Verteidiger des Datenschutzes sind zufrieden. Daneben steht aber die Bilanz der Krise: Über 70 000 Todesfälle, 500 000 zusätzliche Arbeitslose, vernichtete Existenzen, ein deutlicher …

Spinnen die jetzt komplett?

Bis zum Sommer soll eine europäische Richtlinie zu erneuerbaren Energien in deutsches Recht überführt werden. Dass Strom für Elektroautos dabei mehrfach angerechnet wird, verschlechtert die Marktchancen strombasierter Kraftstoffe. Dieses Thema war bislang nicht in den Nachrichten. Sollte es aber. Weiterlesen...

Ein Plädoyer für Wasserstoff in seinen unterschiedlichen Provenienzen

Veronika Grimm ist Professorin für Volkswirtschaft an der FAU Erlangen-Nürnberg und Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Kirsten Westphal leitet das Projekt „Geopolitik der Energiewende – Wasserstoff“ (Get H2), Stiftung Wissenschaft und Politik, und ist Mitglied im Nationalen Wasserstoffrat. Ihren Gastbeitrag aus der FAZ verlinke ich hier. Lesenswert. Das Thema ist zu ernst …

CCS … aber nicht bei uns.

http://www.faz.net/-iu4-a9v8q Ein schönes Beispiel dafür, wie Deutschland den einmal vorhandenen gewesenen Technologievorsprung verspielt hat. Bedenkenträger, Bürgerinitiativen und vermeintliche Umweltschützer bilden eine unselige Allianz. Die Briten sind uns da voraus ... wie viele andere übrigens auch.