Über den Wert von Tesla …

... machen sich mittlerweile doch etliche Leute Gedanken. Ist die derzeitige Bewertung des Unternehmens mit ca. 50 Milliarden EUR wirklich angemessen? Nein, sagt jetzt Jim Chanos, der das alles für Mummenschanz hält: "Tesla schreibe Milliardenverluste in einer zyklischen Branche, sei hochverschuldet, wende fragwürdige Buchführungsmethoden an, verliere Spitzenmanager und werde von einem Chef geführt, der ein …

Hat Daimler wirklich „heimlich einen Tesla geschrottet“ – oder treibt da jemand ein übles Spiel?

Tests in der Autoindustrie sind üblich und notwendig. Natürlich beschafft sich jeder Fahrzeughersteller die für ihn interessanten Vergleichsfahrzeuge nicht immer selbst und unter eigenem Namen, sonst liefe er Gefahr, mit speziell präparierten Fahrzeugen an der Nase herumgeführt zu werden. Daimler hat sich offensichtlich letzthin einen Tesla ausgeliehen; in der Presse erschien das erstmal so, als …

Iveco und Scania geben Gas

In diesem Beitrag hatte ich mich schonmal mit den Kosten der Energiewende, insbesondere unter Bezug auf die Elektromobilität, beschäftigt ... passend dazu erscheint jetzt der Bericht über die ersten Fernverkehrs-LKW mit alternativen Kraftstoffen (LNG und CNG), die Hersteller sind Iveco bzw. Scania. Eine knappe Zusammenfassung liefert neben vielen anderen auch die FAZ.    

Wie der Staat an den Folgen von Dieselgate verdient, …

... beschreibt die FAZ hier ... Na ja. Irgendwo ist es ja gerechtfertigt.  Oder es erscheint zumindest so.

Ich hab’s doch geahnt!

In meinem Blogeintrag hatte ich noch geschrieben: Also, wer bei diesen Zahlen daran glaubt, dass Privatfahrzeuge elektrisch sinnvoll zu betreiben sind, … hofft wohl auf Preisverdreifachungen bei fossilen Kraftstoffen. Und was erscheint heute in der FAZ? Na super...