Netflix und VW – das werden wohl keine Freunde mehr.

Vor wenigen Tagen bin ich auf eine neue Dokumentarserie aufmerksam geworden: "Dirty Money", eine Netflix-Eigenproduktion. Die erste Folge beschäftigt sich mit dem durch die Machenschaften von VW ausgelösten Diesel-Skandal. Man mag von der filmischen Umsetzung halten, was man will - ich finde es durchaus gelungen und bin erstaunt, mit welcher Tiefe und Detailverliebtheit hier ein …

1968: Revolution bei der Deutschen Bundesbahn

Vor 50 Jahren trat der Umzeichnungsplan der Deutschen Bundesbahn in Kraft. Künftig sollten alle Loks nur noch sieben Ziffern als computerlesbare Bezeichnung tragen.

Ohne Worte … das Glück ist mit den Betrunkenen: Frau wird in Nürnberg beim Pinkeln von U-Bahn angefahren – nordbayern.de

Quelle - nordbayern.de http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/frau-wird-in-nurnberg-beim-pinkeln-von-u-bahn-angefahren-1.7189898

Tierversuche bei VW ???

Wow, da meint man, nach Dieselgate kommt nix mehr - und jetzt das: VW hat angeblich in den USA an Affen (erfolglose) Versuche durchgeführt, mit denen die Ungefährlichkeit der Abgase ihrer Schummeldiesel im Vergleich zu einem älteren Ford-Diesel nachgewiesen werden sollte. Hat nicht geklappt und ist jetzt aufgeflogen. Die komplette Story gibt es z.B. hier …

Broder: Das E-Auto ist ein einziger großer Denkfehler – WELT

Der ja durchaus nicht unumstrittene, aber oft doch lesenswerte Henryk Broder beschäftigt sich in diesem lesenswerten Text mit der Elektromobilität ... und kommt auf eine ähnliche Einschätzung wie ich ...

Prof. F. Indra und seine Meinung zur Elektromobilität – danke!

Parteien und Medien trommeln für die E-Mobilität, der Verbrennungsmotor wird als obsolete Dreckschleuder dargestellt: Die selbsternannten Eliten können den Aufbruch in die schöne neue Zeit kaum erwarten. Doch der Kunde verweigert sich beharrlich: Die Verkaufszahlen liegen weltweit auf einem geradezu peinlich niedrigem Niveau. Und zwar mit guten Gründen, wie Professor Fritz Indra aus Wien argumentiert. …